Und zwar auf unserem Sommercamp:

  • für alle zwischen 7 und 17 Jahren
  • 04.-17. August 2019
  • Stoecklewald im Schwarzwald
  • Kosten zwischen (voraussichtlich) 250 und 300 Euro
Wortwolke: liberal links Freiheit Gruppe Gemeinschaft Bildung Verantwortung gemeinsam zusammen Entfaltung Lernen aktiv Freude Pädagogik Verstehen Erziehung Mitmachen Kochen Zelten Demokratie Mitbestimmung Diskussion Lesen Spielen Selbermachen Selbstständigkeit Autonomie Entdecken Neugier Spaß Freundschaft Harmonie Disharmonie Wissen Antifaschismus Antirassismus Zusammenhalt Solidarität Politik Gesellschaft Workshops gestalten Freunde Kinder Jugendliche Mädchen Jungs Party Sommer Sonne Freibad Musik Umwelt Ökologie Natur Nachhaltigkeit Gerechtigkeit

Die Grundsätze unserer Pädagogik

  • Das Prinzip Gruppe: Wir glauben, Erziehung macht weder alleine Sinn, noch in einer so großen Runde, dass enge und intime Freundschaften und Beziehungen nicht möglich. Gemeinsam Erfahrungen machen und darüber sprechen zu können, setzt Kontinuität und Geborgenheit voraus, wie sie nur in kleineren und festen Gruppen entstehen kann. Daher sind die Teilnehmer unserer Camps in Gruppen von ca. 10 jungen Menschen eingeteilt, die regelmäßig ins Zeltlager fahren und sich so schnell gut kennenlernen.
  • Verantwortung: Jedes Kind und jeder Jugendliche soll sich als nützliches Mitglied des Zeltlagers erfahren und seine persönlichen Stärken einbringen können, Neues lernen und sich selbst so von einer ganz neuen und ungewohnten Seite kennenlernen können. Daher ist auf unserem Camp jede und jeder nicht bloß Konsument, sondern genauso auch Produzent der gemeinsamen Zeit. Jeder ist mal am Kochen beteiligt, am Aufräumen, Abspülen, Auf- und Abbauen der Zelte und an der Gestaltung der Workshops, Events, Parties und Freizeitaktivitäten. Dabei steht es jedem und jeder frei, sich auszusuchen, wo er oder sie mitmachen möchte.
  • Feminismus: Dabei achten wir sehr darauf, tradierte Rollenmuster und -bilder nicht nur nicht zu kopieren, sondern auch, sie gezielt zu erkennen, den Kindern und Jugendlichen bewusst zu machen und sie – wenn sie wollen – durchbrechen zu lassen. Holzarbeiten für Mädchen, Basteln und Nähen für Jungs, Fußball und Dekorieren zusammen. Und wenn doch nur Jungs Lust auf Waldabenteuer haben, ist es ja genauso okay, aber dann als wirklich freie Entscheidung und nicht als unbewusster Druck.
  • Mitentscheiden: Demokratie heißt für uns nicht bloß Politik, sondern das konkrete Zusammenleben, auch im Camp, gemeinsam auszuhandeln und Regeln zu finden, die wirklich allen gerecht werden. In vielen verschiedenen Formen von kleinen Runden, in denen Probleme angesprochen werden können über die Gruppenstunden zu den Dorf- und Vollversammlungen entscheiden bei uns alle mit. Und wer sich weniger gut durchsetzen kann, dem helfen wir natürlich dabei, nicht im lauten Stimmengewirr unterzugehen und mit seinen Anliegen nicht gehört zu werden.
  • Bildung und Erfahrung: Lernen kann unserer Meinung nur durch das Zusammenspiel von theoretischem Wissen und aktiven Machen und Erfahren wirklich gelingen. Es ist leicht, Gleichstellung und Gerechtigkeit zu wollen, aber sie wirklich umzusetzen ist ungleich schwieriger. Deswegen setzen wir unsere feministische Praxis nicht einfach den Teilnehmern vor, sondern diskutieren mit ihnen und erklären, warum wir das alles so machen und warum Jungen und Mädchen nicht einfach gleich behandelt werden können, auch wenn das ja scheinbar genau das Gegenteil von dem ist, was wir wollen: weil sie unterschiedlich geprägt sind und einfach andere Voraussetzungen mitbringen! Und wenn die Vollversammlung anstrengend war, überlassen wir die Regelung der Zeltlagerangelegenheiten trotzdem nicht den vermeintlich Schlaueren oder den Älteren, sondern machen die Entscheidungsfindung zusammen schöner und sprechen über den Sinn von Mitbestimmung.

Tiefergehende Lektüre

  • Warum Zeltlager – Kurt Löwenstein (Kurt Löwenstein war der Gründer und geistige Mentor der Falken Vorgängerorganisation. Der Text begründet pädagogisch die Zeltlagerarbeit der Kinderfreunde/Falken)
  • KleinesFalkenABC – Heinrich Eppe (hier findet ihr Übersichtlich zusammengestellt alle Falken Begrifflichkeiten)
  • Aus: Erziehung zur Entbarbarisierung – Adorno (in dem kurzen Ausschnitt setzt sich Adorno kritisch mit dem Wettbewerb als pädagogischem Programm auseinander)

Für mehr Infos und bei Interesse an unserem Sommercamp: